Frau mit Hund

Longieren durch Körpersprache

Das Longiertraining hilft die Bindung und Kommunikation zwischen Hund und Mensch sowie die Kontrolle auf Distanz zu verbessern.

Was ist Longieren?

Beim Longieren wird mithilfe eines Absperrbands ein Kreis gebildet, welcher der Hund umrunden und dabei den abgesperrten Kreis nicht betreten soll. Ziel des Longierens ist, dass Sie Ihren Hund aus der Kreismitte durch Ihre Körpersprache um den Kreis führen und auf Distanz die Kontrolle über ihren Hund haben.

Nutzen des Longiertrainings:

In der Kommunikation mit dem Hund spielt Ihre Körpersprache eine wesentliche Rolle. Durch das Longieren lernen Sie ihren Körper bewusster zu bewegen und die Wirkung Ihrer Körpersprache auf den Hund zu verstehen sowie den Hund durch Ihre Körpersprache zu leiten. Außerdem erfahren Sie vieles über die Körpersprache Ihres Hundes und lernen diese zu verstehen und sie zu nutzen.

Ihr Hund wird durch das Longiertraining lernen, besser auf Sie und Ihre Körpersprache zu achten, Ihnen zu vertrauen und sich von Ihnen leiten zu lassen. Da der Hund den Longier-Kreis nicht betreten darf, wird dem Hund beigebracht Grenzen und Tabuzonen zu akzeptieren, was für einen Hund sehr wichtig ist. Denn je mehr man sich auf ihn verlassen kann, desto mehr Freiheiten kann man einem Hund gewähren. Darüber hinaus lehrt die Erfahrung der Distanz den Hund die Nähe zu Ihnen zu schätzen und erhöht die Aufmerksamkeit Ihres Hundes.

Das Longiertraining ist eine sehr sinnvolle Form der Auslastung und Beschäftigung.

Termin: Donnerstag um 18:30 Uhr

Voraussetzung:
Grundgehorsam des Hundes

Gruppengröße: 3 - 5 Hunde

Dauer: 5 x 60 Minuten

Kosten: 70€

Ort: Vereinsgelände des VdH-Gottmadingen - Katzental 1 in 78244 Gottmadingen.